The gun behind my back.. bang bang?
^...AMSTERDAM...^
Reisebericht

MONTAG MORGEN
es ist ein harter Morgen, wir müssen obschon wir heute abend mit der Klasse den Nachtzug nach Amsterdam nehmen, in die Schule gehen. "die letzten Vorbereitungen", nennen es die Lehrer, aber wenn man bedenkt das wir vor drei Tagen erst die Daten gekriegt haben, wann wie wo was, dann hat das nichts mit "die letzten Vorbereitungen" zu tun. Es hat einfach mit Nullplan zu tun! Null, niente, nada!
Jedenfalls, können wir so, dem ganzen Gymer zeigen: wer fährt nach AMSTERDAM?, jedenfalls nicht ihr! aber wir, ha ha!
wir sind gemein, aber das stört uns kein bisschen, schliesslich haben wir uns echt mühe gegeben für diese Reise.
das beste kommt dann, wir müssen jede Stunde klassenzimmer wechseln, weil eben unsere Lehrer total verplant sind. nicht mal ich bin so dermassen verplant.

MONTAG ABEND
wir besammeln und um 20:50 auf Gleis Sieben, für den InterCity nach Basel, dort werden wir dann mit dem Nachtzug nach Amsterdam fahren. Wir sind alle total wach und aufgedreht. Alle freuen sich wie blöd und die Person die fehlt.. ist unser massiv verplanter Lehrer. Dann irgendwann kommt der auch noch dazu.
So fahren wir ungefähr eine Stunde nach Basel. Im Zug kriegen wir gesagt, das entweder ein Mädchen oder ein Junge, zur einen Gruppe rüber muss.. schlafen. Die Mädchen bleiben natürlich, deshalb muss ein junge rüber kommen.
Also, kaum sind wir im Nachtzug, ich meine, es ist erst 22.00!!! pennen die meisten leute schon, wir können das kaum glauben.. weil wir haben echt nicht vor zu pennen, naja ich jedenfalls nicht. die anderen irgendwie schon.
Also wir finden nach einer Weile heraus das unsere Betten klappbar sind und sich zu einem Sofa verstellen lassen, wie auch immer.
Unser "Zimmer" das für 6 personen höchstens gedacht ist.. wird dann so ungefähr 12 Leute beherbergen,, die die ganze zeit "arschlöchern" werden. der Rest ist neben unserem "Zimmer" und sauft sich die Birne voll.
Ja!
Was denkt ihr? Musste jemand kotzen? Natürlich!!! und zwar brutal! ich meine, der Typ hat zuerst total die Pillen geschluckt, voll Antibiotika und dann trinkt der noch so hässliches Bier, also Alkohol.
S'war aber glaub ich echt brutal, er war nicht mal mehr ansprechbar gewesen, die meisten kann man ja so hauen und so und dann sagen die etwas von sich. aber der konnte nichts mehr. sah wie tot aus. naja die lehrer haben irgendwie nichts erfahren.. wahnsinn. wo wir doch alle so eng beieinander waren.
Jedenfalls dem ging es am nächsten morgen besser.
Mir dafür nicht so, weil als ich um 02.00 einschlafen wollte.. und es einigermassen ruhig geworden ist.. da fing es um halb drei schon wieder von neben an.. laut zu werden.
Ja. und als ich oder wir, keine ahnung wer sonst noch wach war, war es 04.00 gewesen.. um halb sieben war ich schon wieder auf, und innerhalb von ner halben stunde alle anderen auch.

DIENSTAG MORGEN

Blog.

Start
Archiv
Buch
Kontakt?
Abo

Sie.

...mehr?

Usw.

Links
Links
Links
Links
Credits
Gratis bloggen bei
myblog.de